SVÖ FH Bundesmeisterschaft 05.-06.10.19 OG Bruderndorf

Auslosung war am Freitagabend, ich zog das Los Nr. 15 – Antritt Samstagvormittag und Sonntagnachmittag. Da es aber einige Absagen gegeben hatte, kam es zu Verschiebungen.


Fährtengelände war Acker und alle Starter fanden super Voraussetzungen vor. Samstagnachmittag war dann Starkregen mit Sturm und das war wurde für die Nachmittagsstarter zum Verhängnis – keiner kam bis zum Ende.

Samstagsfährte für J.J. und mich:

Erster Schenkel gegen den Wind und somit bekam er den Gegenstand in die Nase und verwies zu früh. Am vorletzten Schenkel überlief er einen Gegenstand. Ergebnis 92 Punkte, Suchverhalten 7 Schenkel im „V“, 1 1 Schenkel im „SG“.

Richter: Karl Rössler

 Sonntagsfährte für J.J. und mich:

J.J. verwies alle Gegenstände, auch auf den Schenkel gegen den Wind, perfekt. Einzig nach dem Halbkreis war er eine Spur über den Winkel und somit erreichten wir 99 Punkte.

Richter: Josef Pfeffer

 

Mit 191 Punkten erreichten wir den 2 Platz und wurden somit SVÖ FH Vize Bundesmeister.

Bruderndorf mit Obfrau Regina Seidl und Helfern- auch aus anderen Ortsgruppen - haben uns eine schöne Veranstaltung mit einen super Fährtengelände geboten.

Team SINB Austria

Andrea Weichart mit J.J. von der Teufelskehle

Bericht zur FH – Bundesmeisterschaft

Vorweg möchte ich mich Herzlich für die Einladung bedanken diese Veranstaltung Richten zu dürfen. Die OG unter der Führung von Obfrau Frau Seidl Regina mit ihrem Team hatte die Veranstaltung voll im Griff.

Vom Beginn an bis zum Ende der Siegerehrung und einer guten Küche hat alles reibungslos geklappt. Vom Wettergott waren an beiden Tagen von Sonne Starker Regen und Wind alles vorhanden, dadurch hatten viele Hunde Probleme.

Das Fährtengelände war aus meiner Sicht sehr leicht alles Sichtfährten natürlich dadurch auch leicht zum Beurteilen. Durch den Stark Regen hatten auch einige Hunde schon beim Ansatz und auch am ersten Schenkel große Probleme. Von zwanzig Meldungen starteten dann zuletzt siebzehn Hundeführer wobei nur sieben das AKZ erreichten. Ich vergab 9 Mangelhaft, 4 Gut, 3 Sehr Gut und 1 Vorzüglich.

Rössler Karl

IGP FH Bundesmeisterschaft
 
Am 5. Und 6. Oktober fand in der Ortsgruppe Bruderndorf (OG 78) die IGP FH Bundesmeisterstatt statt. Nach vielen Wochen der Vorbereitungszeit war es dann endlich soweit und wir freuten uns über die sehr hohe Beteiligung, mit der wir nicht gerechnet haben. Aufgrund der vielen Starter wurde unsere kleine Ortsgruppe vor eine logistische Herausforderung gestellt, die wir aber Aufgrund unserer fleißigen Helfer gut meistern konnten. Wir wollten für jedes Team die besten Bedingungen schaffen, dass uns dank der tollen Mitarbeit unserer verständnisvollen Bauern und Jäger, auch gelungen ist. Sie stellten uns ein großes und abwechslungsreiches Fährtengelände zur Verfügung, aufgrund dessen wir die Möglichkeit hatten fast 40 Fährten zu legen, ohne einer Überlegung. Vielen Dank nochmal.
 
 
Am Freitagabend war es dann so weit, 17 Starter kamen zu uns nach Bruderndorf zur Startnummernauslosung. Ein Teilnehmer kam sogar extra den weiten Weg aus Italien angereist und viele kamen aus den Bundesländern.
Vielen Dank für euer Vertrauen in uns und dass ihr so weit gereist seid um eure Leistungen zu zeigen.
 
Samstagfrüh ging es dann endlich los, und die Nervosität stieg bei allen deutlich an. Das Wetter war Vormitttags noch auf unserer Seite und die Hunde konnten top Leistungen zeigen, Nachmitttags war uns der Wettergott leider nicht mehr so gut gesinnt und es brach ein starkes Unwetter herein, dass uns Starkregen und Hagel brachte. Zum Glück stand gleich die Mittagspause an in der uns Regina mit ihrem Essen verwöhnte, inzwischen hörte es auch auf zu regnen. Leider kann man so etwas im Training nicht provozieren und die Hunde waren auf den gelegten Fährten hoch gefordert.
Am Abend wurden die Leistungen des Tages noch gebührend gefeiert, bis es am darauf folgenden Tag im Morgengrauen wieder losging.
 
Am Sonntag, dem letzten Tag das Wettkampfwochenendes war schönes Wetter und die Hunde konnten wieder zeigen was in ihnen steckt und wir sahen tolle Leistungen.
Unser Dank geht an unsere Richter Karl Rössler und Josef Pfeffer für die sehr gerechten Fährenbewertungen.
Nach einer leckeren und sättigenden Mittagspause gingen wir anschließend im Vereinshaus der OG87 zur Siegerehrung über.
 
Herzliche Gratulation an unsere Platzierten:
1.Platz Evelyn Hiesinger mit Ayana ex Spelunca Leonis
2. Platz Andrea Weichart mit J.J. von der Teufelskehle
3. Platz Anton Zoubek mit Blue von Gailtal
 
 
Ein großes Dankeschön an alle Starter und Helfer für die gute Stimmung und den Zusammenhalt.
 
Wir möchten uns abschließend noch bei unseren Fährtenlegern Anton Resch, Thomas Gruber, Andreas De Gaspari und Gottfied Just
bedanken, die eine großartige Arbeit geleistet haben und viel Verantwortung trugen. Ein weiterer Dank geht an
unsere Verleitungsfährtenleger Victoria Seidl und Alexander Bertignol, unsere Prüfungsleiter Verena Wachter und Herman Stoick (SVÖ Tulln) unsere Fährtenaufsicht Elisabeth Hebenstreit, Gottfried Just und unseren Fährtenlotsen Michael Kollar.
 
Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen, so sieht man wieder, dass auch eine kleine Ortsgruppe mit Zusammenhalt und Enthusiasmus eine Große Veranstaltung stemmen kann. Wir wünschen euch noch viel Spaß und Erfolg mit euren Hunden, und freuen uns auf ein Wiedersehen.
 

Verena Wachter

Siegerehrung FH BM