Qualifikation zur ÖKV FH

Neuer Austragungsmodus für die ÖKV-FH-Leistungssiegerprüfung ab 2015

Aufgrund der teilweise recht hohen Meldezahlen bei dieser Veranstaltung war eine Änderung des Modus notwendig, damit es nicht wieder zu eine Beschränkung der Startplätze kommen muss.

Neuer Modus: Wenn die Meldezahl über 22 Hunden liegt, so beginnt das Turnier am Freitag. Es wird wie bisher in zwei Gruppen gearbeitet. Die 10 besten Hunde einer jeden Gruppe qualifizieren sich für ein Finale, das dann am Sonntag durchgeführt wird.

Hunden, die das Finale erreichen und somit zwei Fährten ausgearbeitet haben, wird die IPO- FH als Ausbildungskennzeichen zuerkannt, Hunden die das Finale nicht erreichen haben das Ausbildungskennzeichen ÖPO-FH 3.

Die unten stehenden Qualifikationsrichtlinien bleiben von dieser Neuerung unberührt und haben nach wie vor Gültigkeit!

Die ÖKV-Leistungssiegerprüfung wird ab 2012 wieder nach der IPO-FH durchgeführt.
Die Gebrauchshundekommission des ÖKV hat in ihrer Sitzung vom 27. Jänner 2012 folgenden Qualifikationsmodus zur ÖKV-Leistungssiegerprüfung beschlossen:
Nachweis über drei abgelegt FH-3 Prüfungen mit mind. der Bewertung „Gut“.
oder
Nachweis einer FH-3 Prüfung und einer IPO-FH mit mind. der Bewertung „Gut“.
oder
Nachweis einer IPO FH 2 und einer IPO-FH mit mind. der Bewertung „Gut.
 
Die Ergebnisse müssen bei einem Turnier (auch anderer Verbandskörperschaften) erreicht worden sein, OG-Prüfungen können nicht herangezogen werden, sehr wohl aber Vereinsturniere, wenn eine Reihung stattgefunden hat.
Die Nachweise müssen innerhalb der Saison, jeweils zwischen den FH-Leistungssiegerprüfungen erbracht werden.
 
Beschluß des ÖKV für 2019
 
Auf Grund der Änderung der Prüfungsordnung (Wegfall der ÖPO) gilt für den Fährtenhundebereich folgende Änderung:Die Bestimmungen über die Qualifikation für die FH-Siegerprüfung des ÖKV bleiben aufrecht, jedoch werden die Prüfungen nach FH 3 durch die IFH 2 ersetzt, sowie die IPO FH durch die IGP FH. Prüfungen, die 2018 noch nach der ÖPO, Stufe FH 3 abgelegt wurden, werden als Qualifikation für 2019 anerkannt.